Mit Smart Home entspannt den Sommerurlaub genießen

Die Zahl der Einbrüche in Deutschland lag im vergangenen Jahr bei 54.236. Darunter zählen auch Einbruchversuche, bei dem es der oder die Täter nicht in das Haus beziehungsweise die Wohnung geschafft haben. Ob es nur beim Versuch bleibt, hängt maßgeblich damit zusammen, wie gut Ihre eigenen vier Wände gesichert sind.

Gerade in der Urlaubszeit ist es unabdingbar, Ihr Hab und Gut zu sichern – schließlich wollen Sie Ihren Urlaub ja genießen und sich keine Sorgen machen, oder? In unserem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, wie Tür- und Fenstersensoren, Bewegungsmelder, Kameras und Alarmsirenen in Kombination mit einem Smart Home Hub zu einem unschlagbaren Sicherheitssystem für Ihr Zuhause werden.

Doppelter Nutzen der Sensoren im Smart Home

Ihr Alarmsystem hat viel Vorteile. Einerseits lässt es sich dank der vielfältigsten Komponenten modular aufbauen. Anderseits dienen die Sensoren nicht nur der Sicherung Ihres Hauses, sondern leisten auch einen Beitrag, um Energie zu sparen. So erkennen Tür- und Fenstersensoren beispielsweise, ob Ihr Fenster bzw. die Tür geöffnet wurde. Die Smart Home Zentrale  entscheidet dann, ob bei Ihrer Abwesenheit, die Heizung geschlossen, eine Push-Benachrichtigung auf Ihr Smartphone gesendet und die Sirene eingeschalten wird.

Die Kontrolle über Ihr Smart Home Sicherheitssystem bleibt dabei stets bei Ihnen. Die Einrichtung und Bedienung erfolgt ganz einfach via Smartphone – zu Hause auf der Couch oder von unterwegs.

Sicherheit für Ihr Zuhause

Zugegeben, Sicherheitssysteme für die eigenen vier Wände sind keine Erfindung der Neuzeit. Doch im Gegensatz zu den kompliziert verdrahteten Anlagen können Sie die heutigen smarten Systeme einfach und günstig installieren. Die Vernetzung von smarten Kameras, Sensoren und Sirenen ist kinderleicht. Dank der kabellosen Verbindung über Wi-Fi oder Smart-Home -Funkstandards wie beispielsweise Z-Wave ist eine komplizierte Verkabelung überflüssig. Alles was Sie brauchen, sind die einzelnen Sicherheits- Komponenten und eine Smart Home Steuerungszentrale.

Eins vorweg: Es gibt unzählige Anbieter auf dem Markt. Jeder Einzelne ist mit seinen smarten Geräten ein Spezialist in seinem Gebiet. Dazu kommt, dass es fast so viele Funksysteme wie Anbieter auf dem hiesigen Markt gibt und diese nicht untereinander kompatibel sind. Wir raten Ihnen daher, auf den Aeotec Smart Home Hub (Works as a SmartThings Hub) zu setzen, da dieser die gängigsten Funkstandards Z-Wave, ZigBee und Wi-Fi miteinander vereint. Dadurch wird es Ihnen möglich, die „Works with Smart Things“ zertifizierten Geräte mittels einer App zu steuern und zu verwalten.

Komponenten für Ihr smartes Sicherheitssystem

Wie schon erwähnt, spielt das Thema Alarmsystem in Ihrer Abwesenheit eine große Rolle. Tür- und Fensterkontakte, Bewegungsmelder, Kameras und automatisiertes Licht helfen Ihnen dabei, ungebetene Gäste zu erkennen und Maßnahmen zu ergreifen. Beispiel gefällig? Der Tür- und Fensterkontakt erkennt, wenn ein Fenster oder eine Tür unbefugt geöffnet wird. Der Bewegungsmelder registriert Bewegungen auf Ihrem Grundstück. Beide Szenarien können vordefinierte Reaktionen auslösen. So schlägt bei Bewegungserkennung Ihre Sirene Alarm und Ihre Beleuchtung wird eingeschalten. Des Weiteren wird die Kamera aktiviert und die Jalousien automatisch heruntergefahren. Um das Ganze abzurunden, erhalten Sie eine Benachrichtigung auf Ihrem Smartphone, um präventiv einzugreifen oder die Polizei zu informieren.

POPP Solar-Außensirene 2 – die smarte Alarmsirene

Viele sehen vor allem die klassische Außensirene als den effektivsten Schutz zu Einbruchs-Prävention an. Der schrille Ton sowie das blinkende Signallicht der Sirene schlägt Unbefugte in die Flucht. Zudem werden Sie – neben dem visuellen und optischen Alarm auch direkt via Push-Benachrichtigung auf Ihrem Smartphone informiert.

Die POPP Außensirene ist die einzige solarbetriebene Außensirene mit Z-Wave Funk und „Work with Smart Things“-zertfiziert. Das große Solarpanel lädt den internen Kondensator auf, damit dieser den Betrieb für 60 Tage aufrechterhalten kann – auch wenn keine Sonne scheint. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Sie müssen kein Stromkabel verlegen und können die Sirene frei an der Hauswand installieren.

Videoüberwachung mit der Aeotec Cam 360

Mit der „Work with Smart Things“-zertfizierten Full-HD-Kamera Aeotec Cam 360 sind Sie mit nur einem Klick jederzeit Zuhause. Die individuellen Einsatzgebiete sind auf Ihre Bedürfnisse angepasst – egal ob als Babyphone, Pet-Cam oder zur Überwachung Ihres Grundstücks. Sobald eine Bewegung registriert wird, werden Sie selbstverständlich auch umgehend per Smartphone informiert. Die 360°-Ansicht erfasst jeden noch so kleinen Winkel und mittels 2-Wege-Audio können Sie ungebete Gäste direkt in die Flucht schlagen.

Zutrittskontrolle mit Danalock

Vielleicht ist Ihnen auch schon passiert: In der Hektik vor der Abreise haben Sie vergessen, die Haustür richtig zu verriegeln. Eine unverschlossene Tür ist für jeden Einbrecher quasi eine Einladung. Das Danalock schafft hier Abhilfe, denn es sperrt die Haustür automatisch ab, sobald Sie das Haus verlassen. Mit dem Danapad runden Sie die smarte Zutrittskontrolle für Ihr Heim ab.

Sie sehen, mit einem cleveren Smart Home Sicherheitsanlagesystem haben Sie auch im Urlaub die volle Kontrolle. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Kinderleichte Installation ohne lästige Verkabelung
  • Individuelles Sicherheitssystem nach Ihren Bedürfnissen
  • Kontrolle und Steuerung liegt bei Ihnen – von überall auf der Welt
  • Sicheres Gefühl durch Benachrichtigungen im Ernstfall

Ziehen Sie die Tür hinter sich zu und genießen Sie den Urlaub: Mit Ihrem Smart Home Sicherheitssystem haben Sie alles unter Kontrolle. Noch Fragen? Wir beraten Sie gern.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email